Close

29. Juni 2017

Was Du tun musst, damit Dein Marketing gehört wird

Kennst Du die Redewendung „Wasch‘ mir den Pelz, aber mach‘ mich nicht nass“? Sie bedeutet, dass jemand etwas Gutes haben, die Anstrengung dafür aber am liebsten vermeiden will. Also zum Beispiel ein sauberes Fell haben, ohne sich dafür nass zu machen. Oder die süßesten Kirschen essen, ohne dafür auf den Baum zu klettern.

Im Marketing ist das genauso: Wenn Du etwas verändern willst, musst Du etwas verändern. Jedes Gute hat einen Preis, den Du in Kauf nehmen musst.

  • Wenn Du als Experte wahrgenommen werden willst, musst Du Dich auf ein klar umrissenes Thema festlegen und die anderen Themen jemand anderem überlassen.
  • Wenn Du einen überzeugenden Werbetext schreiben willst, musst Du Dein Angebot deutlich präsentieren und Dich damit nach draußen wagen.
  • Wenn Du willst, dass Deine Marketing-Botschaft gehört wird, musst Du Deine Kommunikation schärfen und von allem Nebensächlichen befreien.

Wenn Du ein Marketing machen willst, das nicht untergeht, sondern Gehör findet, dann ist der Preis dafür: Die Arbeit an Deiner zentralen Botschaft. Was willst Du der Welt mitteilen? Warum sollen Deine Kunden Dir zuhören?

In meinem Coaching „Deine persönliche Marke“ arbeiten wir deshalb sehr intensiv an diesen Fragen. Denn die Botschaft ist die Basis Deines Marketings. Alles andere – Deine Webseite, Blogbeiträge, Deine Social-Media-Aktivitäten – baust Du auf dieser Basis auf. Wie beim Hausbau brauchst Du im Marketing ein starkes Fundament, wenn Du Stabilität erreichen willst.

Deine Botschaft kommt Dir nicht zugeflogen

Ja, es stimmt, dass das Wissen über Deine Marketing-Botschaft in Dir liegt. Nein, Du musst nichts mehr dazulernen und auch nicht vorspielen, jemand anderes zu sein, um ein überzeugendes Marketing zu  machen. Du bist gut genug, so wie Du bist! Aber Deine Marketing-Botschaft kommt Dir trotzdem nicht einfach zugeflogen oder ist in wenigen Minuten durchdekliniert.

Erst wenn Du Dein eigenes Tun durchleuchtest und bis ins kleinste Detail verstehst, bekommst Du die Klarheit über das, was Du mit Deinem Marketing aussagen willst und wie Du es verständlich ausdrücken kannst. Dabei wirst Du auch in knifflige Situationen kommen:

  • Du wirst Überzeugungen in Frage stellen, welche Worte und Formulierungen zu Dir passen.
  • Du wirst Entscheidungen treffen müssen: Welche Aussagen sind Dir wichtig und welche nicht?
  • Du wirst Dich von den Formulierungen und Aussagen verabschieden müssen, die nicht zu Dir passen.

Bist Du bereit, Dich auf diese Arbeit einzulassen? Willst Du das, was Du tust – und vor allem, warum Du es gerade auf Deine Weise tust – auf den Punkt bringen? Wenn ja, dann wirst Du ein interessantes und beeindruckendes Marketing erschaffen und Deine authentische und überzeugende Marke formen. Mit der Botschaft, den Inhalten, dem Stil und dem Auftreten, die auf den ersten Blick erkennen lassen, wer Du bist. Und das wird gehört!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.