Marketing-Plan: Vom Zeitfresser zur Inspirationsquelle

photo-1506485338023-6ce5f36692df

Marketing-Pläne sind ähnlich beliebt wie Fensterputzen – sollte man regelmäßig machen, will man aber nicht. Hier erfährst Du, wie Du Dir die Planung erleichterst und sogar den Spaßfaktor aus ihr herauskitzelst.

Gerade zum Beginn eines Jahres wird er wieder aktuell: Der Marketing-Plan. Er ist so etwas wie ein Reiseführer in Deiner Selbstständigkeit und führt alle Meilensteine, alle wichtigen Etappen Deines Marketings auf.

Für viele selbständige Mütter ist er aber eher eine Zeitverschwendung, auf die sie gerne verzichten. Das habe ich auch lange getan. Aber das ist schade, denn ein guter Marketing-Plan ist mehr als ein Stück Papier. Er zeigt auf einen Blick, wo Du im Marketing gerade stehst, was Deine nächsten Aufgaben sind und wie nah Du Deinem Ziel bist. So erreichst Du zwei Dinge:

  1. Dein Marketing geht nicht mehr im alltäglichen Gewusel unter, sondern Du bleibst stetig dran.
  2. Du sparst Zeit und Geld im Marketing, weil Du Dich nicht mehr mit unwichtigen Dingen beschäftigst.

Ich habe deshalb für Dich 4 Ratschläge für Dich, mit denen Du in kurzer Zeit einen hilfreichen Marketing-Plan für 2019 machst.

1. Schreib‘ Deinen Marketing-Plan selbst!

Wenn Du Dein Business stolz in die Welt tragen willst, musst Du Dich mit Deinem Marketing wohlfühlen. Niemand kann überzeugend sein, wenn er Dinge tut, die ihm unangenehm sind. Und womit Du Dich wohlfühlst, weiß niemand besser als Du selbst!

Deshalb versteh‘ es als Chance, Deinen Marketing-Plan selbst zu schreiben und die einzelnen Maßnahmen selbst festzulegen. Du weißt nicht, welche das sein sollen? Da gibt es kein richtig oder falsch, sondern nur ein passt oder passt nicht. Ob eine Maßnahme passt, erkennst Du an zwei Dingen:

  1. Du erreichst damit potentielle Kunden.
  2. Du hast Lust darauf.

Wenn Du gerne schreibst, dann blogge. Wenn Du gerne vor der Kamera stehst, drehe Videos. Wähle Marketing-Maßnahmen, bei denen Du Dich wohlfühlst, denn dann wirst Du gut sein. Und überzeugend.

Mehr zum Thema: „Bleib‘ einfach drin, in Deiner Komfortzone!“

2. Hab‘ keine Angst vor Zahlen!

Dein Marketing-Plan dient als Wegweiser von Deinem Hier und Jetzt zu Deinem Businessziel. Doch nur, wenn Du weißt, wo Du gerade stehst, weißt Du auch, wie Du ans Ziel kommst. Deshalb leg‘ konkrete Zahlen fest: Wie viele Blogposts willst Du pro Monat veröffentlichen? Wie viele Newsletter- oder Youtube-Kanal-Abonnenten willst Du gewinnen? Wieviel Zeit und Geld darf Dich das Ganze pro Monat kosten? Und: Wieviel Umsatz soll aus diesen Maßnahmen resultieren?

Ja, konkrete Zahlen haben immer die Nebenwirkung, dass man sie nicht erreichen kann und sich genau das am Jahresende eingestehen muss. Aber was nützt ein GPS ohne Koordinaten? Nur wenn Du weißt, wo Du bist, weißt Du auch, wie weit Du noch gehen musst. Oder ob Du ein ausgiebiges Päuschen einlegen kannst. 😉

3. Mach‘ Deinen Marketing-Plan so, wie er Dir gefällt!

Niemand hat gesagt, dass ein Marketing-Plan nur aus Daten, Zahlen und Fakten bestehen darf. Du schreibst den Plan nicht, damit er Dich langweilt oder in der Schublade verstaubt. Sondern um Dich im Marketing auf der Spur zu halten und Deine Ziele leichter zu erreichen.

Also nutze, was Dich begeistert und Dir Lust macht, ihn immer wieder anzusehen: Inspirierende Zitate, energetische Bilder, emotionale Videos. Du hast freie Hand, Deinen Marketing-Plan so zu gestalten, dass er Dir gefällt und Du Dich gern von ihm begleiten lässt. Denn: You are the boss, babe!

4. Hol‘ Dir Inspiration und Unterstützung!

Selbst das größte Vorhaben wird leichter, wenn man mal schaut, wie es die anderen machen. 😉 Lass‘ Dich inspirieren! Eine simple Google-Suche liefert Dir unzählige Webseiten mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Marketing-Pläne, Ideen für geeignete Marketing-Maßnahmen und Hinweisen für die Bugdetplanung und Erfolgskontrolle. Aber auch andere selbständige Mütter, die selbst mal an dieser Stelle standen, helfen sicher gern und geben praktische Tipps, auf was Du bei Deiner Planung achten solltest.

Natürlich unterstütze auch ich Dich gern beim Erstellen Deines Marketing-Plans. Hier erfährst Du mehr über unsere mögliche Zusammenarbeit.

Wie machst Du es? Schreibst Du jedes Jahr einen Marketing-Plan? Oder nicht? Wirst Du dieses Jahr damit beginnen? Schreib‘ es mir in den Kommentaren! Ich freue mich darauf, von Dir zu hören.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Jana Schulz

Jana Schulz

Zeit für die Familie ODER berufliche Unabhängigkeit? Nö! Es muss beides gehen! Deshalb unterstütze ich selbständige Mütter, am eigenen Rechner Webseiten und Drucksachen zu erstellen, die Kunden bringen für ein Business, das zu ihrem Leben passt.

Marketing

einfach machen!

Kostenlose Tipps für ein selbstgemachtes Marketing

Kein Spam, keine Weitergabe der Daten. Mehr Infos zum Datenschutz.

Hier gibt es noch mehr Tipps fürs DIY-Marketing:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.