Muss man ein Held sein, um im Marketing Erfolg zu haben?

dmitry-zelinskiy-30959_k

Mit dem Erfolg im Business ist das ja so eine Sache: Wir alle wollen ihn, und wir alle haben eine bestimmte Vorstellung davon, was dafür notwendig ist. Und eine dieser Vorstellungen lautet: Erfolg im Marketing – viele Follower auf Social Media, viele Newsletter-Abonnenten und damit viele Kunden, viel Geld – haben nur die echten Helden, die ganz oben stehen, auf jede Frage eine Antwort haben und mit jeder Schwierigkeit spielend klar kommen.

Eine Hürde

Meiner Erfahrung nach ist diese Vorstellung von Erfolg vor allem eins: Eine unüberwindbare Hürde. Die Vorstellung, dass nur Helden Erfolg im Marketing haben, lässt die Erfolgreichen vor unserem inneren Auge groß und uns selbst winzig klein erscheinen. Dieses innere Bild lähmt uns, macht Angst und hält uns davon ab, die Initiative zu ergreifen, die notwendig wäre, um im Business tatsächlich erfolgreich zu sein.

Die Wahrheit

In Wahrheit ist es doch so: Niemand, der mit seinem Produkt oder seiner Dienstleistung das Leben von anderen ein bisschen schöner und leichter macht, ist von jetzt auf gleich erfolgreich. Er fängt klein an. Er hat hin und wieder (oder sogar häufig 😉 ) Zweifel, ob er seinen Job wirklich gut macht. Er vergeigt auch mal was. Er lernt dazu. Er überprüft seine Angebote und passt sie an.

Der Weg

Erfolg ist nichts, das einfach so vom Himmel fällt. Das dem einen spielend zufällt und dem anderen nicht. Erfolg passiert immer in kleinen Schritten, auch wenn wir Außenstehenden meist nur den großen Durchbruch und nicht den langen Weg dorthin sehen. Er ist die Folge eines ganz bestimmten Weges, den Du gegangen bist. Er ist die Folge einer Investition.

Der Held investiert seinen Mut, um wahrlich heldenhaft und entschlossen voranzuschreiten. Aber das ist nur ein Weg, der zum Erfolg führen kann. Erfolg er-folgt auch auf vielen anderen Wegen.

Zum Beispiel

  • indem eine Person Geld in eine Ausbildung investiert hat und etwas Bestimmtes lernt,
  • indem eine Person Zeit in einen Denkprozess investiert hat, der ihr neue Erkenntnisse bringt,
  • indem eine Person Gefühle investiert und Erfahrungen gemacht hat, die sie zutiefst verändern.

Alle diese Wege haben eine Gemeinsamkeit: Die Person gibt auf ihrem Weg etwas (Geld, Zeit, Gefühle etc.) und gewinnt dadurch etwas anderes, das sie vorher nicht hatte. Der Weg hat sie in einer ganz bestimmten – einer einzigartigen – Weise verändert.

Die Geschichte

Um also auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: Muss man wirklich ein Held sein, um Erfolg im Marketing zu haben? Nein, ganz sicher, das muss man nicht. Und deshalb brauchst und solltest Du im Marketing auch nicht so tun, als seist Du ein Held. Dieser ganze Druck muss nicht sein. Denn: Nicht nur Helden haben Erfolg. Auch Romantiker haben ihn. Oder Entdecker. Oder das nette Mädchen von nebenan 😉 .

Welcher Weg Dich zum Erfolg führt, ist eine ganz persönliche Geschichte – Deine Geschichte. In ihr liegt die Kraft, die Dich von anderen unterscheidet und Dich einzigartig macht. Deshalb überlege: Welchen Weg bist Du bisher gegangen? Welche Kraft hast Du dabei erlangt, die Du vorher nicht hattest? Was genau ermöglicht diese neue Kraft Dir heute?

Deine eigene kraftvolle Geschichte zu erkennen und zu erzählen, das ist es, was Dich im Marketing menschlich, sympathisch und authentisch macht. Und erfolgreich 😉 .

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Jana Schulz

Jana Schulz

Gute Webseiten, Flyer und Broschüren selber machen - das geht auch ohne Studium, Technik- und Design-Know-How oder großes Budget. Ich zeige Marketing-Laien, wie sie mit kostenlosen Design-Tools hochwertige Unternehmensmedien selber machen und Kunden gewinnen.

Marketing  einfach machen!

Kostenlose Tipps für ein selbstgemachtes Marketing

Kein Spam, keine Weitergabe der Daten. Mehr Infos zum Datenschutz.

Hier gibt es noch mehr Tipps fürs DIY-Marketing:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.