3 überraschend einfache Tipps, mit denen Dein Selfmade-Marketing aussieht wie vom Profi

marketing selber machen

Wenn Du Dein Marketing selber machen willst, soll es natürlich nicht misslungen aussehen. Es soll Dich und Dein Business erstrahlen lassen. Aber woran erkennst Du, ob Dein Marketing unprofessionell wirkt? Und vor allem: Wie machst Du aus einem zusammengebastelten Marketing eins, das aussieht wie vom Profi? Hier sind 3 überraschend einfache Tipps:

1. Miste aus

Auf unprofessionell gestalteten Webseiten und Druckprodukten sieht es aus wie zuhause auf dem Dachboden: überall liegt Gerümpel rum. Es gibt massenhaft Schriften, viele unterschiedliche Farben, unzählige bunte Bilder – im Extremfall auch noch animiert. Falls das auch bei Dir der Fall sein sollte, dann ist es höchste Zeit, Ordnung in Dein Marketing zu bringen. So wird es für Deinen Kunden überzeugender.

  • Nutze in allen Deinen Texten auf der Webseite und auf Druckprodukten nur 2 bis 3 Schriften.
  • Verwende wenn möglich nicht mehr als 3 unterschiedliche Farben für Schriften oder Hintergründe.

2. Bleib‘ bei Deinem Thema

Unprofessionellem Marketing mangelt es oft an einer erkennbaren Strategie. Auf der Webseite finden sich Infos zu den unterschiedlichsten Themen, die Flyer und Broschüren sind proppevoll mit allgemeinen Behauptungen und Versprechungen. Das lenkt ab von Deinem eigentlichen Thema. Im schlechtesten Fall so sehr, dass Dein Kunde nicht mal erkennt, worin Du der Experte bist. Deshalb positioniere Dich klar.

  • Nenne auf Deiner Webseite, auf Flyern und in Broschüren nur Dinge, die für Dein konkretes Ziel im Business wirklich wichtig sind.
  • Sei streng und streiche konsequent alle Extra- und Nebenbei-Infos.

3. Sprich mit einer Stimme – auf allen Kanälen

Unprofessionelles Marketing hat nicht sehr viel Durchhaltevermögen. Jeder Flyer sieht ein bisschen anders aus, auf der Website werden andere Schriften als auf der Visitenkarte verwendet, und von einer einheitlichen Bildsprache kann gar nicht erst die Rede sein. Die Konstanz, mit der ein Design in allen Marketing-Materialien durchgezogen wird, ist allerdings eine Grundlage für die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen, das Deine Kunden in Dich und Dein Können setzen.

  • Auch wenn es schwer fällt: Widerstehe der Versuchung, schöne Schriften oder Farben, die Du bei der Konkurrenz gesehen hast, mal eben auf Deine Webseite zu setzen.
  • Wenn Du unzufrieden mit Deinem Marketing-Design bist, überarbeite es von Grund auf. Und dann ziehe es auf allen Kanälen durch!
Facebook
LinkedIn
Pinterest
Jana Schulz

Jana Schulz

Ich finde, Frauen sollten sich nicht zwischen Zeit für die Familie und beruflicher Unabhängigkeit entscheiden müssen. Sie sollten beides haben! Deshalb unterstütze ich selbständige Mütter, am eigenen Rechner Webseiten und Drucksachen zu erstellen, die Kunden bringen für ein Business, das zum Familienleben passt.

Willst Du Gratis-Tipps für Dein DIY-Marketing?

Du willst trotz Familie beruflich unabhängig sein und ein Business von Zuhause führen? Dann abonniere den Newsletter und lass‘ Dich inspirieren, wie Du als Nicht-Designer am eigenen Rechner eindrucksvolle Marketingmaterialien erstellst, mit denen Du Kunden gewinnst!

Du bekommst neue Blogbeiträge, kostenlose Tipps und Informationen zu meinen Produkten. Kein Spam, keine Weitergabe der Daten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf und der Protokollierung erhältst du unter Datenschutz.

Hier gibt es noch mehr Tipps fürs DIY-Marketing:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.